SPD – Grüne Samtgemeindegruppe informiert sich rund ums Hallenbad / Schwimmkurse intensivieren.

Die SPD-Grüne Samtgemeindegruppe nutzte die Gelegenheit und ließ sich von Samtgemeindebürgermeister Gehrs, den Fachleuten der Planungsgesellschaft und aus dem Rathaus über den aktuellen Stand der Renovierungsarbeiten am Hallenbad informieren. Das Wichtigste vorweg, die Arbeiten laufen weitestgehend planmäßig und die Wiedereröffnung ist für Ende November angedacht. Im Rahmen des Entdeckertages Anfang September bekommt die Öffentlichkeit vorab die Gelegenheit, sich bei einem geführten Rundgang über den dann aktuellen Stand der Arbeiten zu informieren.

 

 

 


Die Ratsmitglieder waren beindruckt, wie umfangreich sich die Arbeiten gestalten. Die neue Decke im Badbereich, aber auch die Fliesen in den Duschen, lassen schon jetzt ein helles und freundliches Hallenbad erahnen. Die Filteranlagen und die neue optimierte Heizungsanlage sind vorinstalliert und werden einen energieeffizienten Betrieb gewährleisten.


Ein weiteres Thema wurde im Rahmen der Besichtigung intensiv erörtert, nämlich der Bedarf an Schwimmkursen. Durch die renovierungsbedingte Schließung des Schwarmstedter Hallenbades aber auch pandemiebedingt hat sich offensichtlich ein erheblicher Stau gebildet, zumal die Eltern nicht auf andere Bäder ausweichen konnten. „Um diese erhöhte Nachfrage möglichst schnell abzubauen, sollte in einer konzentrierten Aktion (runder Tisch) mit DLRG, MTV und Samtgemeinde versucht werden, eine möglichst hohe Anzahl von Teilnehmerplätzen in den Schwimmkursen anzubieten“, so Gruppensprecher Jürgen Hildebrandt. „Die Schulen sollten ebenfalls beteiligt werden, um ggfls.im Rahmen des Sportunterrichtes ebenfalls Schwimmkurse anzubieten und zu ergänzen.
„Unter Umständen müsste der normale Badebetrieb eine Zeitlang eingeschränkt werden, um möglichst vielen Kindern schnell das Schwimmen Lernen zu ermöglichen“, so Hildebrandt weiter.


Der stellvertretende Gruppensprecher Metin Colpan wies nochmal auf das Gemeinschaftsprojekt der Walsroder Zeitung und der Stiftung der Kreissparkasse Walsrode „Jedes Kind soll schwimmen können“ hin. Die Gutscheine über 50,- € stehen weiterhin zur Verfügung und decken damit einen Großteil der Kosten ab.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.