SPD OV Schwarmstedt

SPD Vorstand in Gilten

Der SPD Vorstand der Samtgemeinde Schwarmstedt schloss im Rahmen seiner letzten Vorstandssitzung seine Besuche in den Mitgliedsgemeinden für diesen Sommer ab.

Diesesmal wurde der Feuerwehr Gilten ein Besuch abgestattet. In den letzten Jahren wurde das Gebäude bedeutend erweitert und neue Fahrzeuge angeschafft. So konnte man erstmalig den gerade hergerichteten Parkplatz nutzen. Stolz teilte Ortsbrandmeister Rabe mit, dass im Rahmen der Baumaßnahmen über 2000 Arbeitsstunden geleistet wurden. Unter anderem wurde ein neuer Aufenthaltsraum geschaffen, so dass nunmehr auch Jugendfeuerwehr ihren eigenen Raum hat.

Weiterlesen: SPD Vorstand in Gilten

SPD Essel: Glaserfaserkabel im Neubaugebiet „Rottloses Feld“ in Essel und umliegenden Straßen

Schnelles Internet ist heute unabdingbar und gehört genauso zur Grundversorgung wie Wasser, Strom und Abwasser. Hier muss langfristig und zukunftsorientiert gedacht und gehandelt werden. Daher ist es selbstredend, dass das Neugebiet Rottloses Feld schon jetzt bei der Erschließung vollständig mit Glaserfaserkabel ausgestattet wird. Die umliegenden Straßen können davon profitieren oder aber sukzessive angeschlossen werden.

Diesen Antrag hat die SPD Essel jetzt in den Rat eingebracht.

SPD Lindwedel mit buntem Team zur Kommunalwahl

Mit einem gut aufgestellten Team tritt die SPD Lindwedel zu der am 11. September stattfindenden Kommunalwahl an.
" Neben den altbewährten und vielseitig engagierten Ratsherren Volker Braumann und Jens Graas - Pfeifer, konnten mit Joana Engel und Christiane Deutsch zwei junge , ambitionierte Kandidatinnen gewonnen werden, die sich insbesondere für die Interessen der jungen Familien einsetzen und auch ein besonderes Augenmerk auf die Bedürfnisse der Jugendlichen im Ort legen wollen", freut sich die Fraktionssprecherin der SPD Lindwedel Heike Lorenz, die erneut als Bürgermeisterkandidatin zur Wahl steht.

Weiterlesen: SPD Lindwedel mit buntem Team zur Kommunalwahl

SPD Schwarmstedt für Naturfriedhof / Waldfriedhof in kommunaler Trägerschaft

"Ja, wir wollen einen natürlichen Friedhof im Esseler Eichenwald. Aber dieser Friedhof darf nicht zu höheren Gebühren auf anderen Friedhöfen führen und sollte deshalb in kommunaler Trägerschaft betrieben werden", fasst der Fraktionsvorsitzende die Haltung der SPD Schwarmstedt zum Waldfriedhof zusammen. Die Errichtung eines so genannten Ruheforstes im Esseler Eichenwald – zwischen Bothmer und Essel - kam vor einem Jahr ins Stocken, da die SPD mehrere Fragen zur Wirtschaftlichkeit nicht beantwortet sah. Unter anderem hätte man mit der Betreiberfirma einen Vertrag auf 99 Jahre abschließen sollen, 25 Prozent der Einnahmen wären an sie gegangen, die Kosten der Zuwegung und eines Parkplatzes hätte allein die Samtgemeinde zahlen müssen und die Kostenfolgerechnung für die bestehenden Friedhöfe blieb unklar.

Weiterlesen: SPD Schwarmstedt für Naturfriedhof / Waldfriedhof in kommunaler Trägerschaft

SPD Essel: Landwirtschaft, Wohnen und Tourismus in Einklang bringen

Die dörflichen Strukturen verändern sich. Wo es früher noch viele Bauernhöfe gab, sind die Dörfer jetzt fast nur noch Wohngebiete. Landwirtschaftliche Betriebe gibt es noch wenige, dafür sind sie größer geworden und müssen sich als hochspezialisierte Wirtschaftsbetriebe behaupten. "Wir setzen uns für ein ausgewogenes Miteinander von moderner Landwirtschaft, Erholung und Wohnen ein", kündigt Jürgen Hildebrandt für die SPD Essel an.

Weiterlesen: SPD Essel: Landwirtschaft, Wohnen und Tourismus in Einklang bringen

SPD-Kandidaten Essel verlässlich und bürgernah

"Unsere diesjährigen Kandidaten kommen aus allen Ortsteilen unserer Gemeinde und repräsentieren alle Alters-und Bevölkerungsgruppen“, freut sich der SPD-Vorsitzende Jürgen Hildebrandt.
Als Bürgermeisterkandidat führt er ein Team aus bewährten und neuen Kandidaten für die nächste Ratsperiode an. Mit Sven Quittkat und Friedhelm Volbers stehen zwei erfahrene Ratsherren wieder zur Wahl." Uns ist es ein Anliegen, auch Frauen stärker in der Politik zu beteiligen. Nun haben wir drei Kandidatinnen aufstellen können" so Hildebrandt. Die 33jährige Berufschullehrerin Wiebke Steiner, die 27jährige Betriebswirtin Anna Kohne und die 41jährige Hausfrau und Mutter Annette Siala wollen sich für das Allgemeinwohl engagieren."
Somit binden wir auch die Jüngeren in die Ratsarbeit ein, die die Anliegen ihrer Altersgruppe vertreten“. Mit Rolf Günther aus dem Wochenendgebiet Drebberfuhren ist auch die Generation der Rentner am Start. Hinzu kommen Jochen Erdbrink und Friedhelm Volbers aus Engehausen, sowie der Lehrer und Rektor Jens Weber und der in der Feuerwehr aktive Frank Conrad aus Essel, der sich schon seit vielen Jahren in die Arbeit der SPD-Fraktion einbringt."

Weiterlesen: SPD-Kandidaten Essel verlässlich und bürgernah

Umfrage

Hundefreilaufplatz

Termine

Do 29.Juni von 17:00 - 19:00 Uhr
Bürgertelefon
Do 06.Juli von 17:00 - 19:00 Uhr
Bürgertelefon
Do 13.Juli von 17:00 - 19:00 Uhr
Bürgertelefon

Heute 201

Gestern 317

Woche 2108

Monat 9035

Insgesamt 184971