Klausurtagung der SPD-Fraktion Schwarmstedt berät über Wirtschaftsförderung und Standortfaktoren für Familien

Die Klausurtagung der SPD-Samtgemeindefraktion Schwarmstedt nahm die Standortfaktoren für den Zuzug von Familien sowie die Wirtschaftsförderung in den Blick. "Wir haben schon viel erreicht, doch wir dürfen in diesen Punkten nicht nachlassen" sagte der Fraktionsvorsitzende Jürgen Hildebrandt mit Blick auf die nächste Legislaturperiode der Räte in den Gemeinden und der Samtgemeinde Schwarmstedt. "Als eine von wenigen Samtgemeinden konnten wir den Trend des demografischen Wandels bislang aufhalten und haben überdurchschnittlich viele junge Familien halten können und neu dazu gewonnen", ergänzte die stellvertretende Fraktionssprecherin Dagmar Kosinski. "Das bedeutet aber auch, dass wir weiterhin familienfreundliche Standortfaktoren  erhalten und ausbauen müssen." Hildebrandt nannte dabei die Bereitstellung von günstigem Bauland für Familien, die Ausstattung der Kitas und Schulen, aber auch das Hallenbad als wesentliche Bausteine. "In Hinsicht auf das Hallenbad müssen wir nun den konkreten Investitionsbedarf und ein Vorgehensmodell erarbeiten, damit uns die Kosten nicht davonlaufen und wir nicht einseitig einen Baustein allein fördern“, forderte Hildebrandt. So müsse auch das Umfeld des Hallenbades wie der Minigolfplatz, der Spielplatz und der Wohnmobilstellplatz in die weiteren Überlegungen einbezogen werden.


Die SPD-Fraktion hatte in der laufenden Legislaturperiode den Ausschuss für Wirtschaftsförderung ins Leben gerufen. "Auch hier haben wir bereits einiges erreicht, aber es gibt noch Luft nach oben," formulierte der Ausschussvorsitzende Wilhelm Mestwerdt die Richtung, für die sich die SPD auch künftig einsetzen wird. "Ziel muss es sein, neue Betriebe und Gewerbe anzusiedeln. Dies muss unbürokratisch und reibungslos laufen, um neue Arbeitsplätze auch in unserer ländlichen Samtgemeinde zu schaffen." Hier müsse ein durchdachtes und mittelfristig angelegtes Flächen- und Vermarktungskonzept entwickelt werden.
Zum Auftakt der kommenden Kommunalwahl am 11. September 2016 gab es auf der Klausurtagung einen Rückblick auf das Erreichte. "Insbesondere mit der Qualitätsoffensive für die Kindergärten und –krippen, der Qualitätssicherung in den Grundschulen und dem Einsatz für die Ehrenamtlichen und die Lebensqualität für die ältere Generation haben wir unsere gesteckten Ziele erreicht“, formulierte Ratsmitglied Metin Colpan. "Dies waren die Ziele, für die wir uns stark gemacht haben."
Für die kommende Ratsperiode zeigt sich die SPD offen für neue interessierte Bürgerinnen und Bürger. "Politik lebt vom Mitmachen und sich engagieren. Auch Bürgerinnen und Bürger ohne Parteizugehörigkeit können gerne bei uns mitmachen. Wichtig ist die Freude an der Gestaltung unseres Gemeinwesens und das Interesse an kommunalpolitischen Prozessen." In den nächsten Wochen erarbeitet die SPD Schwarmstedt das Wahlprogramm für die Kommunalwahl. "Ziel ist es, dass wir weiterhin eine starke und für alle Bürger/innen verlässliche Kraft sind, die im Bürgersinn die Gemeindeangelegenheiten gestaltet" fasste Jürgen Hildebrandt den Klausurtag zusammen.

Termine

Do 23.November von 17:00 - 19:00 Uhr
Bürgertelefon
Do 30.November von 17:00 - 19:00 Uhr
Bürgertelefon
Do 07.Dezember von 17:00 - 19:00 Uhr
Bürgertelefon

Heute 31

Gestern 383

Woche 31

Monat 7822

Insgesamt 247119