„Pantolinos“ - Eine Idee geht um die Welt...

Marklendorf: Unter dem Motto „SPD Buchholz/Marklendorf vor Ort“ setzte die SPD-Fraktion ihre Reihe von Besuchen bei Gewerbetreibenden in der Gemeinde fort. Ziel war dieses Mal die „Pantolinos Manufaktur“ von Iris Mesenbrink.
Frau Mesenbrink berichtete zunächst über ihre zufällige Geschäftsidee, vor mittlerweile 15 Jahren, und die Entwicklung des „etwas anderen“ Betriebes.
So stand ganz am Anfang die persönliche Zwangslage, Familie und Beruf miteinander vereinbaren zu müssen. Schließlich entschied sich die gelernte Damenschneiderin dafür, ihren Bürojob zugunsten der Familie aufzugeben.
Die gewonnene Zeit nutzte sie nebenher für ihre erlernten handwerklichen Fähigkeiten; sie fertige eigenhändig Krabbelschuhe für ihren Nachwuchs. Diese Schuhe erzielten im Freundes- und Bekanntenkreis große Aufmerksamkeit und Anerkennung. „Damit war die erste Nachfrage geweckt“, erzählte Frau Mesenbrink lächelnd. „Und, um es kurz zu machen, heute, 15 Jahre später, ist daraus ein Betrieb mit rund 40 Personen entstanden.“

Im Anbau des Einfamilienhauses ist vor Jahren die kleine Produktionsstätte entstanden, in der Leder gestanzt, bestickt oder neue Modelle entwickelt werden. Von Fabrikatmosphäre weit und breit keine Spur. „Alles noch echte Handarbeit“, bemerkt Thomas Kliemann hierzu anerkennend.
Die tatsächliche Endproduktion findet zum großen Teil an Heimarbeitsplätzen statt. „Für viele angestellte Arbeitskräfte ist dies eine willkommene Möglichkeit im familiären Umfeld weitgehend selbstbestimmt zu arbeiten. Und das klappt sehr gut, auch wenn wir mal Termindruck haben“, weiß die Firmengründerin.
In der Garage findet man nicht wie gewöhnlich Fahrzeuge, sondern das Lager für ganz besonderes Leder aus dem Allgäu. „Wir beziehen es seit vielen Jahren schon von einem dortigen Familienunternehmen. Das von uns verwendete Rindsleder ist speziell pflanzlich gegerbt und frei von Schwermetallen und gesundheitsgefährdenden Stoffen – alles natürlich zertifiziert und regelmäßig überwacht.“
Mittlerweile hat die Pantolinos Manufaktur Kunden in ganz Deutschland, im europäischen Ausland, in den USA und sogar in China. Mit der Werbung und Auftritten bei Messen ist Frau Mesenbrink aktuell etwas zurückhaltend. „Aber darauf können wir uns nicht ausruhen.Weitere Geschäftsfelder, die eng mit der Firmenphilosophie „einmalig - natürlich – lebendig“ korrespondieren, sollen den Betrieb in Zukunft breiter aufstellen und unabhängiger machen, erklärt Frau Mesenbrink dem nachfragenden Finanzexperten Metin Colpan.
Selbst entwickelte Frisbees aus Leder für Kinder und Erwachsene, die Pantolinos-Loops sowie Hundespielzeug und -accesoires befinden sich bereits als erweitertes Angebot in dem kleinen Verkaufsshop im Eingangsbereich des Hauses. „Und ein paar neue Ideen habe ich auch schon im Kopf“, fügt sie hinzu, ohne mehr zu verraten.
Abschließend interessiert die anwesenden Rats- und Fraktionsmitglieder natürlich noch die Sicht auf die Verwaltung und den Gemeinderat. „Damit bin ich soweit zufrieden!“, war die spontane Antwort der Inhaberin.
„So soll es schließlich auch sein“, entgegnete Frank Kilian spontan, der sich zusammen mit allen anderen, nach eineinhalb Stunden Führung und Information, bereits auf den nächsten Besuch der „SPD Buchholz/Marklendorf vor Ort“ freut.

Termine

Do 19.Oktober von 17:00 - 19:00 Uhr
Bürgertelefon
Do 26.Oktober von 17:00 - 19:00 Uhr
Bürgertelefon
Do 02.November von 17:00 - 19:00 Uhr
Bürgertelefon

Heute 190

Gestern 389

Woche 579

Monat 6888

Insgesamt 233177